Das Bild zeigt das Übungsgelände

Feuerwehr Ladbergen probt den Ernstfall unter der Beteiligung von "Practice Paul"

Schon wieder ist ein halbes Jahr ins Land gegangen. Zeit für die Halbjahresübung der Feuerwehr Ladbergen. Übungsszenario war diesmal ein Brand in einer Gewerbehalle mit einer vermissten Person. Erstmals dabei "Practice Paul", eine spezielle Übungspuppe für Rettungskräfte. Je nach gewünschtem Gewicht kann die Puppe mit unterschiedlichen Materialien gefüllt werden. Beim ersten Mal musste geschreddertes Papier als Füllung herhalten. Die Befüllung erwies sich als staubige Angelegenheit.

Ganz anders entwickelte sich die Übung. Unter der Aufsicht der Ehrenabteilung führte die Feuerwehr mehrere Löschangriffe parallel durch - eine ausgesprochen "nasse" Geschichte. Practice Paul war schnell gerettet, so dass das Wasser aus sieben Strahlrohren abgegeben werden konnte.

Auch zum ersten Mal im "Einsatz" war das neue LFKatS, das erst kürzlich in Dienst gestellt worden ist. Die abschließende Manöverkritik rundete den Abend ab - das Wetter war recht ordentlich und der Grill konnte wie geplant aufgebaut werden... ein Feuer, was selbstverständlich nicht gelöscht wurde!

Das Bild zeigt das Übungsgelände