Das Bild zeigt den Veranstaltungsraum, der gut besetzt ist.

Auf immerhin 95 Alarmierungen kam die Freiwillige Feuerwehr Ladbergen im Jahr 2016.

18 Mal war es Fehlalarm. Einige der Fehlalarmierungen sind der wachsenden Anzahl von Rauchmeldern geschuldet. Das eine oder andere Mal war auch ein dampfender Topf Spagetti der Grund. Eine gute Sache - so sind sich alle einig, konnte doch in anderen Fällen durch den Rauchmelder schlimmeres verhindert werden. 12 Mal war die Feuerwehr ihrem Namen nach tatsächlich im Brandeinsatz. Technische Hilfe konnte in 61 Fällen geleistet werden - hier war von der Katze im Baum bis zum Verkehrsunfall wieder einmal alles dabei. Besonders hervorgehoben wurden hier die "Schlangeneinsätze" des vergangenen Sommers.

Insgesamt 55 Kameraden zählt die Einsatzabteilung der Feuerwehr in Ladbergen. Hinzu kommen 16 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr und 24 Kameraden der Ehrenabteilung. Nicht vergessen darf man hier, dass es auch 88 passive Mitglieder gibt, die die Feuerwehr unterstützen. Die positive Entwicklung in der Mitgliederzahl sei nicht zu letzt der Erfolg der Jugendarbeit. Immerhin haben seit Gründung der Jugendfeuerwehr 2009 15 Jugendliche in die Einsatzabteilung gewechselt.

Selbstverständlich wurden wieder zahlreiche Kameraden für langjährige Mitgliedschaft oder besondere Leistungen geehrt. Sie alle an dieser Stelle zu nennen würde zu weit führen.