Das Bild zeigt ein Feuerwehrfahrzeug und daüber den Schriftzug "Fehlalarm"

Kaminbrand in der Grundschule - so lautete die Alarmierung am Sonntag Mittag. Tatsächlich war es aber wohl ein normaler Vorgang.

Eine dicke dunkle Rauchwolke gab Sportlern in der Rottsporthalle am Sonntag Mittag zu denken. Die alarmiere Feuerwehr musste daher zunächst von einem Kaminbrand ausgehen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war allerdings vom schwarzen Rauch nichts mehr zu sehen. Glücklicherweise hat die Feuerwehr Ladbergen Fachleute in den eigenen Reihen, die alsbald Entwarnung geben konnten. Die Heizung der Grundschule hat eine turnusgemäße Selbstreinigung durchgeführt und dadurch entstehenden Staub über den Schornstein ausgestoßen.

Die Frage einiger Schüler, die dem Einsatz zuschauten, ob die Schule denn nun morgen ausfalle, musste die Feuerwehr leider verneinen.

Ein Kamin- oder Schornsteinbrand entsteht, wenn sich im Schornstein Ruß entzündet, der durch unvollständige Verbrennung entstanden ist. Bei modernen Heizungen ist dieses Phänomen eher unwahrscheinlich. In der Regel entstehen solche Brände bei offenen Kaminen oder Heizöfen.

Mehr zum Thema finden Sie bei Wikipedia.